Logo ing-p_smarthome.png
Grafik+SMART.png

Im Unternehmensbereich SmartHome bietet ing-P die komplette Bandbreite von Projektierung, Installation & Realisierung, sowie den Service. Dabei arbeitet ing-P gleichermaßen gerne direkt mit den Bauherren, als auch mit Architekturbüros und Bauträgern zusammen.

Auch für Handwerksbetriebe der Elektroinstallation und angrenzenden Gewerken steht ing-P gerne als Unterstützer zu Fragestellungen rund um das Thema Smart Home zur Verfügung. Vor allem in diesem Punkt sieht sich ing-P weniger als Wettbewerber im Rahmen von konventionellen Installationsarbeiten, sondern vielmehr als Kooperationspartner mit der Kernkompetenz Smart Home.  

Was ist ein Smart Home?

Nach unserem Verständnis ist ein Smart Home ein System, welches aus vielen Einzelkomponenten besteht, die miteinander kommunizieren bzw. Daten austauschen. Dadurch entsteht ein System, in welchem sich die einzelnen Komponenten gegenseitig beeinflussen können.

  • Die Bewegungsmelder melden keine Bewegung - demnach scheint niemand zu Hause zu sein und die Heizung kann abgesenkt werden

  • Die PV-Anlage liefert Strom in Überfluss, demnach kann jetzt die Waschmaschine gestartet werden

  • Die Sonne scheint und die Außentemperatur beträgt bereits 30°C - an der dem Sonnenstand zugewandten Fassade werden die Jalousien geschlossen.

In einem Smart Home geschehen also viele Dinge automatisch - und genau dieser Automatismus macht es dann letztendlich Smart - das Haus weiß selbst, wann es was zu machen hat.​

Demnach verstehen wir unter einem Smart Home nicht, dass es für alles, was bedienbar ist, eine separate App auf dem Smartphone gibt, von wo sich dann aus der Ferne den Geschirrspüler starten lässt.

AdobeStock_63993107.jpeg

Referenzbeispiel

Im Restaurant / Hotel Olé in Hamburg Rahlstedt wurde im Rahmen eines Umbaus die komplette Elektroinstallation erneuert. Da Seitens des Bauherrn der Wunsch nach einem starken Fokus auf die Beleuchtung und deren einfache Steuerung bestand, erfolgte die Realisierung komplett KNX basiert, wobei für die Steuerung des Lichts ebenfalls ein DALI Bussystem mit Verbindung zum KNX Bus gewählt wurde.

 

Im gesamten Restaurant- und Terrassenbereich sind - abgesehen von zwei Tastern als Zentralschalter für das Ein- und Ausschalten bei Arbeitsbeginn und -Ende - keine Bedienelemente verbaut. Die komplette Steuerung erfolgt teils automatisiert und teils per Bedienung über eine Visualisierung, die auf verschiedenen iOS basierten Endgeräten betrieben wird.

Die Realisierung im Hotelbereich erfolgte ebenfalls vollständig KNX- und DALI-basiert. Als Bedienelement wurde in jedem Gastraum ein Mehrfach-Taster mit integriertem Display verbaut, auf welchem mit Symbol und Klartext die jeweilige Tasterfunktion beschrieben ist. Während in den Bädern die Beleuchtung und Belüftung automatisch gesteuert wird, erfolgt die Steuerung von Licht im Schlafraum, sowie die Heizungssteuerung über den Mehrfachtaster. Zusätzliche Installationsoptionen bestehen für KNX-Taster direkt an den Betten, um von dort zentrale Schaltfunktionen durchführen zu können.

Außenansicht
Außenansicht

press to zoom
Treppenaufgang mit indirekter Stufenbeleuchtung
Treppenaufgang mit indirekter Stufenbeleuchtung

press to zoom
12-fach KNX-Taster mit Display
12-fach KNX-Taster mit Display

press to zoom
Außenansicht
Außenansicht

press to zoom
1/22